free joomla image slider

Am ersten Mai-Wochenende war in Deutschland bestes Wetter vorhergesagt. Einige machten sich dennoch auf in eine Salzburger Halle, um dort das Wochenende anderweitig zu genießen.

Nachdem in Deutschland das Utensil aus 2 Hölzern, die durch Kette oder Schnur miteinander verbunden sind, nicht nur fürs Training, sondern schon der Besitz strafbar ist, musste eine Lösung her. Daher ab nach Österreich, wo es erlaubt ist!

Am ersten Tag waren Grundlagen angesagt. Begonnen wurde damit, ein Grundgefühl für das, nennen wir es mal Instrument :) zu bekommen. Danach wurden noch Techniken durchgenommen. Tagesabschluss war ein geselliges Abendmahl in einem Urigen Gasthof mit leckerem Essen und interessanten Gesprächen.

Am zweiten Tag wurde dann nach kurzer Aufwärmphase eine Kata in Angriff genommen. Zur besseren Einprägung wurde sie in 3 Teile aufgeteilt. Aufgrund des Umfangs und der zum größten Teil aus Neulingen bestehenden Teilnehmerkreises, ein recht sportliches Unterfangen. Dennoch konnte zum Ende des Lehrgangs auch das Ende der Kata erreicht werden.

Ein grandioser Lehrgang, der danach schreit, wiederholt zu werden!